Ich will fliegen

Wer fliegen lernen oder nur einmal in die Welt der Fliegerei hineinschnuppern möchte, ist in Rotenburg an der richtigen Stelle, ganz egal, ob es um Segel-, Ultraleicht-, Motorsegel- oder Motorflug geht.


Die Ultraleicht-Abteilung des Bremer Vereins für Luftfahrt ist in EDXQ beheimatet und verfügt aktuell über drei Flugzeuge.

Wer sich für einen Schnupper- oder Rundflug interessiert, ist bei Reinhard Nuhn (Telefon: 0162-9695594) an der richtigen Adresse, wer selbst eine UL-Pilotenlizenz erwerben möchte, wendet sich an den Ausbildungsleiter Andreas Huth.


Der Segelflugverein wurde im Jahr 1952 gegründet. Sofern das Wetter mitspielt, wird von März bis Oktober samstags ab 10:00 Uhr und sonntags ab 9:00 Uhr geflogen. Wer Lust hat, kann bei zu einem Gaststart einsteigen. Der Kostenbeitrag beträgt 25,00 Euro für einen Segelflug und 1,50 Euro pro Minute für einen Flug mit dem Motorsegler.

Foto: Norbert Neupert

Interessenten für die Ausbildung oder einen Gastflug können sich telefonisch (04261-819639) oder per E-Mail an Christian Rinn wenden.


Die AvioAcademy ist eine seit 2015 am Flugplatz ansässige Flugschule und bietet neben der Ausbildung zur Privatpilotenlizenz (PPL-A), zum Pilotenschein für Leichtflugzeuge (LAPL-A) und zum Fluglehrer (FI-A) auch die Möglichkeit zu Schnupperflügen und zur Flugzeugcharterung.

Wer sich für eines der genannten Themen interessiert, wendet sich am besten per E-Mail an die AvioAcademy.


Air Smaragd bietet von Rotenburg aus Rundflüge mit einem Ultraleichtflugzeug des Typs FA 01 Smaragd an.

Air Smaragd ist telefonisch unter 0151-12 901 060 oder per E-Mail zu erreichen.


Wer Interesse an einem Mitflug im Tragschrauber (auch Gyrocopter genannt) hat oder selbst eine Lizenz für diese Fluggeräte erwerben will, ist beim Ultraleicht Flugzentrum an der richtigen Adresse.

Ansprechpartner für alle Fragen rund ums Gyro-Fliegen ist
Jörg Seewald, der per E-Mail oder telefonisch unter 0170-9126 707 zu erreichen ist.