Alles für die Sicherheit

Foto: Martin Kolb

Am 13. Februar rollten kurz vor 20 Uhr gleich acht Einsatzfahrzeuge der Rotenburger Feuerwehr auf den Platz.

Aber keine Sorge: Es hatte weder gebrannt noch hatte es einen irgendwie gearteten Zwischenfall gegeben. Vielmehr waren die rund 50 Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Rotenburg auf den Flugplatz gekommen, um sich über die Gegebenheiten vor Ort, also Zufahrtswege, Löschwasserentnahmestellen, Tankanlage, etc. zu informieren und einen Blick auf einige der auf dem Platz heimischen Flugzeuge zu werfen. Schließlich kann es nicht schaden, wenn man im Falle eines Falles weiß, wo im Flugzeug die Tanks und gegebenenfalls das Rettungssystem zu finden sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.