Funkamateure

Wir stellen uns vor:

Wir, der Ortsverein I19 in Rotenburg sind auch am Rotenburger Flugplatz ansässig.

Vor längere Zeit wurden wir gefragt ob wir WLan über Funk verlegen können.
Natürlich. Haben wir auch gemacht, und dann kam auch schon das nächste Objekt.

Richtfunk, vielfach auch Hamnet genannt wird von uns angewandt um mit anderen Vereinen im In- und Ausland zu kommunizieren.

Um auch zu zeigen das wir mehr können als nur funken, haben wir eine Wetterstation an der Tankstelle am Flugplatz installiert. Das Empfangsteil ist bei den Flugleitern im Turm.

Es gab einige Probleme die nach und nach gelöst wurden.

Die Wetterdaten werden direkt vor Ort angezeigt aber auch gleichzeitig über das Internet verteilt.

Über aprs.fi (Automatik Packet Radio System), hauptsächlich von Funkamateure benutzt, werden die Daten angezeigt und die Fa. Neuwetter bekommt die Daten um sie wieder auf einer Wetter – Homepage darzustellen.

Wir sind außerdem auf dem Ärztehaus in Rotenburg und in Drögenbostel tätig.

Wenn auch sonst überall eine Steckdose mit 230 Volt vorhanden ist, in Drögenbostel wird noch mit Wind – und Sonnenenergie gearbeitet. Leider ist vor Ort keine Energieversorgung.

Es gibt natürlich einiges zu erzählen ……………. also besuch uns doch mal im Soldatenheim. Jeden letzten Freitag im Monat um 20.00 Uhr.

Notfunk ist stark im kommen z.B. bei Wetterkatastropfen wie auch schon öfter in Deutschland passiert.

Eine volle Batterie mit 12 Volt und wir können vieles erreichen.

Eine Zusammenarbeit mit den Behörden ist natürlich Bedingung. THW ist schon mal eine davon.

Anbei noch, was die Funkamateure sonst noch machen.

Hier klicken und weiterlesen…